GGAD e.V. via YouTube!

Nutzen Sie auch unsere YouTube-Kanal LiteratursalonLINE

GESELLSCHAFT GRIECHISCHER AUTORINNEN IN DEUTSCHLAND e.V. (GGAD e.V.)

GESELLSCHAFT GRIECHISCHER AUTORINNEN IN DEUTSCHLAND e.V.


AKTUELLE INFORMATIONEN

Αξιότιμε κ. Πρόεδρε,

Με λύπη πληροφορηθήκαμε την απώλεια της διακεκριμένης συμπατριώτισσάς μας συγγραφέως Ελένης Τορόση. Με την εκδημία της κυρίας Τορόση ο Ελληνισμός και ιδιαίτερα αυτός της Γερμανίας χάνει μία Ελληνίδα με ήθος, που ανέδειξε με το συγγραφικό της έργο την συμβολή της ελληνικής διασποράς στην γερμανική πολυπολιτισμική κοινωνία μέσω και της ραδιοφωνίας, συναποτελώντας παράλληλα πνευματική γέφυρα με τους γερμανούς συναδέλφους της συγγραφείς.

Εκ μέρους της Γενικής Γραμματείας Απόδημου Ελληνισμού & Δημόσιας Διπλωματίας  και εμού προσωπικά, δεχθείτε τα θερμά μου συλλυπητήρια, τα οποία θα παρακαλούσα όπως διαβιβάσετε στους οικείους της εκλιπούσας, καθώς και προς τα μέλη της Εταιρείας. 

Με εκτίμηση,

Ιωάννης Χρυσουλάκης, Γενικός Γραμματέας Αποδήμου Ελληνισμού &  Δημόσιας Διπλωματίας 


Eleni Torossi (* 07.04.1947 - † 09.10.2022)


Wir sind tiefst betroffen von der traurigen Nachricht, dass unser Vereins- und Gründungsmitglied Eleni Torossi am 08. Oktober 2022 im Alter von 75 Jahren verstorben ist. Der Tod von Eleni Torossi stellt einen herben Verlust für die deutsch-griechische Literaturszene dar. 

 

Wir trauern mit ihrer Familie und werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren!

 

GESELLSCHAFT GRIECHISCHER AUTORINNEN IN DEUSTCHLAND e.V. (GGAD e.V.) - Der Vorstand


candle-2738529_640
Eleni Torossi
† Eleni Torossi

Eleni Torossi wurde 1947 in Athen geboren und lebt seit 1968 in München. Sie studierte Politikwissenschaften an der Hochschule für Politik in München und arbeitet seit 1971 für den Bayerischen Rundfunk, in dem sie hauptsächlich Kulturbeiträge und Reportagen, aber auch Kindergeschichten und Hörspiele für mehrere Rundfunk- anstalten schreibt, während sie in der Redaktion des Griechischen Programms derselben Anstalt bis zu seiner Schließung mitgearbeitet hatte. Viele ihrer Geschichten sind in zahlreiche Anthologien und Schul- bücher mit aufgenommen worden. Für ihr Werk ist sie mit mehreren Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem ARD Medienpreis CIVIS 2006. Veröffentlichungen: ›Freihändig auf dem Tandem‹ Literarische Texte von 30 Frauen aus 11 Ländern, Vlg. Neuer Malik/ Kiel, 1985); ›Tanz der Tintenfische‹ Kinderbuch (Vlg. Neuer Malik/ Kiel, 1986; Rowohlt 1989; Engl & Lämmel/Holzkirchen; Patakis/ Athen 2001); ›Knopflöcher und Elefanten‹, Kinderbuch (Vlg. Patakis /Athen 1998); ›Paganinis Traum‹ Märchen und Fabeln (Vlg. Neuer Malik/Kiel, 1988; Engl & Lämmel/Holzkirchen, 1998; Exandas/ Athen 1993; Kastor/Athen 2002); ›Zauberformeln‹ Erzählungen (Vlg. Romiosini/Köln, 1998); ›Die Papierschiffe‹ Kinderbuch (Edition Toni Pongratz/Hauzenberg, 1990); ›Begegnungen, die Hoffnung machen‹, (Vlg. Herder/Freiburg, 1993); ›Gangster, Dollars und Kojoten‹ Kindererzählung (Vlg. Engl & Lämmel/Holzkirchen 1999); ›Kleine Worte, große Worte‹ Gespräche (Vlg. Romiosini/Köln, 2001); ›Der Bernsteinbaum‹ Kinderbuch (Vlg. Kastor/Athen, 2001); ›Die Ballade von den Orangen‹, Roman (Exandas/Athen, 2003); ›Ein Fisch im Kakao‹ Kinderbuch (Vlg. Patakis/Athen, 2009);›Warum Tante Iphigenia mir einen Koch schenkte‹ Roman (Vlg. LangenMüller/2009); ›Julchen und Romeo‹ Kinderbuch (Vlg. Patakis/Athen, 2010). 2009 erhielt sie das Bundesverdienstkreuz für ihr Engagement im sozialen und kulturellen Sektor.

Beim Größenwahn Verlag Frankfurt am Main ist ihre Kurzgeschichte ›REHAGELLISMEN‹ in der Anthologie Bewegt erschienen. Eleni Torosis Beitrag handelt vom einen dreizehn- jährigen Jungen, der eine wunderbare Begegnung mit dem Trainer der Griechischen Fußball-Nationalmannschaft hat, Otto Rehhagel.

Eleni Torossi (* 07.04.1947 - † 08.10.2022)

GESELLSCHAFT GRIECHISCHER AUTORINNEN IN DEUTSCHLAND e.V. (GGAD e.V.)
ggad_plakat_05112022
ggad_999
ggad_logo_literatursalon_ohne_Rand_hoch_001
ggad_999
ggad_icon_ausrufezeichen_001

Die GESELLSCHAFT GRIECHISCHER AUTORINNEN IN DEUTSCHLAND e.V. (GGAD e.V.) lädt bis zu viermal im Jahr unter der Schirmherrschaft des Aussen- ministeriums der HELLENISCHEN REPUBLIK GRIECHENLAND und mit freundlicher Unterstützung sowie Förderung des Kulturamtes der LANDESHAUPT- STADT DÜSSELDORF eine Autorin oder einen Autoren zur Lesung mit anschliessendem Austausch ins zakk nach Düsseldorf ein. Freuen Sie sich im November 2022 mit uns auf Herrn Kostas Krommydas! Eine Kooperationsveran- staltung mit der:

Bild3_zakk_112022
bild4_zakk112022
reading-99244_1280

ggad_logo_auusenministerium_gr_002

ggad_logo_kulturamt-duesseldorf_001

ggad_zakk_logo_001

Bild2_zakk_112022

ggad_logo_literatursalon_ohne_Rand_normal_001

bild5_zakk_112022

ggad_logo_222

ggad_zakk_logo_001
ggad_icon_kalender_001

Sonnabend, 05. November 2022

ggad_icon_uhr_001

11:00 Uhr (Einlass 10:30 Uhr)

ggad_icon_person_001

Kostas Krommydas (Autor)

ggad_icon_sprechblase_001

Lesung Griechisch (mit anschliessendem Austausch)

ggad_navigantionspfeil_001

zakk - Zentrum für Aktion, Kultur und Kommunikation,

Kneipe, Fichtenstraße 40,

40233 Düsseldorf

ggad_icon_information_001

Kostas Krommydas liest in griechisch aus: „Trojanisches Pferd“

Kostas Krommydas ist Autor, Schauspieler und Absolvent der Schauspielschule des griechischen Nationaltheaters. Er hat als Schauspieler in Theaterstücken, Fernsehserien und Filmen mitgewirkt. Er spielte zum Beispiel auch in der beliebten britischen Serie The Durrells mit. Seit 2012 sind elf seiner Bücher beim griechischen Verlag Dioptra erschienen. Alle seine Romane wurden bei den renommierten Public Book Awards (Griechenland) unter die Top 10 gewählt, dabei wurde sein Roman „Akakie“ mit dem Preis für den besten Roman des Jahres 2021 ausgezeichnet. Von seinen Büchern wurden weltweit mehr als 200.000 Exemplare verkauft. Nebenbei gibt er Unterricht in Schreibkursen und verfasst Artikel für Zeitungen und Zeitschriften.

Doureios Ippos: „Trojanisches Pferd“ ist ein spannender Spionageroman vor dem Hintergrund angespannter griechisch-türkischer Beziehungen, also aktueller denn je. Und dennoch ist es auch die bewegte Geschichte einer Frau, die im Strudel von Staatsgeheimnissen, großer Gefahren und diplomatischen Spielchen ihre große Liebe findet.

ggad_icon_pfeilrechts_001
GESELLSCHAFT GRIECHISCHER AUTORINNEN in DEUTSCHLAND e.V. (GGAD e.V.)
ggad_icon_geldschein_001
frei (Spende erwünscht)

 

Eine Kooperationsveranstaltung mit der:

Bild3_zakk_112022

Erstellt und gestaltet   mit dem diPago Modul "Container" für die Internetpräsenz www.ggad.info  von Andrikos Segkis

ggad_plakat_0909-11092022
GGAD e.V. via YouTube!
Nutzen Sie auch unsere YouTube-Kanal LiteratursalonLINE
GGAD e.V.
Dimos Avdeliodis
GGAD e.V.
Christos Anastasopoulos
GGAD e.V.
Aglaia Blioumi
GGAD e.V.
Andreas Deffner
GGAD e.V.
Eleni Delidimitriou-Tsakmaki
GGAD e.V.
Dr. hc. Niki Eideneier
GGAD e.V.
Prof. em. Dr. Hans Eideneier
GGAD e.V.
Helena Katsiavara
GGAD e.V.
Elsa Korneti
GGAD e.V.
Antonis Kountouris
Tina Kourkoumeli Schmidt
GGAD e.V.
Petros Kyrimis
GGAD e.V.
Maria Laftsidis-Krüger
GGAD e.V.
Julia Lehnen
GGAD e.V.
Petros Markaris
GGAD e.V.
Ivo Meraskentis
GGAD e.V.
Brigitte Münch
GGAD e.V.
Dimitris Nollas
GGAD e.V.
Miltiadis Oulios
GGAD e.V.
Peter Pachel
GGAD e.V,
Elena Pallantza
GGAD e.V.
Michalis Patentalis
GGAD e.V.
Kyros Ponte
GGAD e.V.
Andrikos Segkis
GGAD e.V.
Petrini Sidiropoulou
GGAD e.V.
Celine Melanie Spieker
GGAD e.V.
Mischi Steinbrück
GGAD e.V.
Anna Tastsoglou
GGAD e.V.
Eleni Torossi

ggad_button_download_001
Benutzer:

Passwort:

Passwort vergessen?