15.03.2020 - Düsseldorf

DEUTSCH-GRIECHISCHER LITERATURSALON

GESELLSCHAFT GRIECHISCHER AUTORINNEN IN DEUTSCHLAND e.V. (GGAD e.V.)

GESELLSCHAFT GRIECHISCHER AUTORINNEN IN DEUTSCHLAND e.V.


ARCHIV

+++ ACHTUNG! +++ Veranstaltung muss wegen der aktuellen Wetterlage leider kurzfristig abgesagt werden!!! +++ Ein neuer Termin wird baldmöglichst bekannt gegeben! +++


ggad_buch_aller_anfang_ist_poesie_001
ggad_foto_elytis_1980_001
 

L E S U N G

Giorgis Fotopoulos

Montag, 10. Februar 2020 - 18:00 Uhr

COCO-MAT, Berliner Allee 59,

40212 Düsseldorf

ggad_icon_buchseite_002

Odysseas Elytis - Aller Anfang ist Poesie – Essays zur Lyrik

Als vor 40 Jahren der Nobelpreis für Literatur an Odysseas Elytis verliehen wurde, galt die Auszeichnung vor allem seinem Epos-Poem „Áxion Estí – Gepriesen Sei“, das auch durch die Vertonung des Komponisten Mikis Theodorakis schon über Griechenland hinaus bekannt war. In der Folge wurde ein beträchtlicher Teil der metaphysisch-surrealen Lyrik von Elytis ins Deutsche übersetzt. Dass Elytis aber auch als Essayist ebenso bedeutsam ist und sein Werk sich vor allem durch seine Essays zur Lyrik unter anderem auch wissenschaftlich erst erschließen lässt, das ist im deutschsprachigen Raum bisher kaum gewürdigt worden. In Abstimmung mit der Erbin des Dichters werden zum ersten Mal in einem Band die vier wichtigsten Essays aus dem Zeitraum zwischen 1974 und 1990 deutsch übersetzt vorgestellt. In Elytis‘ Gesamtwerk bilden sie die Grundlage seiner Dichtung, da sie das Wechselspiel zwischen der Poesie in der Kunst und der Poesie im Leben ergründen...

ggad_foto_fotopoulos_001

Giorgis Fotopoulos arbeitet als Übersetzer, Autor und Regisseur in Athen und Berlin. Publikationen von Filmkritiken und von Essays zur Poesie und Dramaturgie des Kinos. Lehraufträge und Vorträge zu Film und Kino in Griechenland an der Humboldt Universität, der Freien Universität und der Hochschule der Künste in Berlin. Herstellung bisher mehrerer Dokumentar-, Kurz- und eines Spielfilms. Zahlreiche Übertragungen griechischer Prosa und Lyrik ins Deutsche.

ggad_logo_generalkonsulat_Duesseldorf
Das Generalkonsulat in Düsseldorf

ggad_logo_greeka_002

Gesellschaft Griechischer Akademiker in Nordrhein-Westfalen e.V.

ggad_999

ggad_logo_coco-mat_001
COCO-MAT store Düsseldorf
Berliner Allee 59, 40212 Düsseldorf

Die Veranstaltung wird moderiert von Frau Penelope Kolovou und musikalisch (Klavier) begleitet von Herrn Giorgos Hantziantonis



Erstellt und gestaltet  am 26.01.2020 mit dem diPago Modul "Container" für die Internetpräsenz www.ggad.info  von Andrikos Segkis

ggad_bild_weihnachten_003
GESELLSCHAFT GRIECHISCHER AUTORINNEN IN DEUTSCHLAND e.V. (GGAD e.V.)

Liebe Mitglieder sowie liebe Freundinnen und Freunde der GESELLSCHAFT GRIECHISCHER AUTORINNEN IN DEUTSCHLAND (GGAD e.V.),

wir wünschen euch und euren Familien ein frohes Weihnachtsfest und wunderschöne Festtage wie auch einen guten Jahreswechsel und Start ins neue Jahr mit vielen tollen Schreib- und/oder Leseerlebnissen!

ggad_bild_silvester__003-1

Erstellt und gestaltet  am 21.12.2019 mit dem diPago Modul "Container" für die Internetpräsenz www.ggad.info  von Andrikos Segkis

ggad_logographia_heft_002

ANZEICHEN DES FRÜHLINGS

von ANREAS ARNAKIS

ggad_icon_buchseite_002

aus LOGOGRAPHIA 02/2018

GESELLSCHAFT GRIECHISCHER AUTORINNEN IN DEUTSCHLAND e.V. (GGAD e.V.)

 

Von oben, so wie ich ihn sehe,

Erscheint dieser sonnenlose Innenhof

Noch enger,

Allseits eingeschlossen von alten Wohnhäusern,

Einer anderen Wehmut und Zeit.

Zwei Spannen freier Erde

Von grauem Kopfsteinpflaster umgrenzt,

Verkünden mir schlicht

Die baldige Ankunft des Frühlings.

Vereinzelt haben die Wildblumen begonnenIhre Blütenstengel zu heben

Aus dem dichten Gras,

Als ob sie krampfhaft suchten nach ihren Gefährten.

Sie wissen, ihr Leben ist von flüchtiger Schönheit,

Von vergänglichem erotischem Schauder.

Ich verweilte wie angewurzelt beim Bild,

Bis mir unbewusst hochstieg

Ein Anflug von Trauer, von Melancholie

Über die Vergänglichkeit des Schönen,

Das, auch wenn es aufhört zu sein,

Die Seele gebunden an das Erinnern bewahrt,

Wobei es selbst diesen wenigen noch verbliebenen

Freuden des Frühlings eine Bitternis einflößt.

 

Ins Deutsche übertragen von: Hans Eideneier


ggad_logographia_heft_002

ΣΗΜΑΔΙ ΑΝΌΙΞΗΣ

από τον Ανδρέας Αρνάκης

ggad_icon_buchseite_002

από το ΛΟΓΟΓΡΑΦΙΑ 02/2018

GESELLSCHAFT GRIECHISCHER AUTORINNEN IN DEUTSCHLAND e.V. (GGAD e.V.)

 

Από ψηλά, όπως την βλέπω,

Φαντάζει ακόμα πιο στενή

Αυτή η ανήλια αυλή,

Κλειστή ολούθε από γερασμένα σπίτια,

Μιας άλλης θλίψης κι εποχής.

Δυο πιθαμές λεύτερης γης

Που την ορίζουν γκρίζα καλντερίμια,

Μου αναγγέλλει ταπεινά

Της Άνοιξης τον σύντομο ερχομό.

Τα λιγοστά αγριολούλουδα έχουν αρχίσει

Να σηκώνουν τις ανθοκεφαλές τους

Πάνω από το ίσχνό χορτάρι,

Ψάχνοντας, εναγώνια θαρρείς, το ταίρι τους.

Ξέρουν πως η ζωή τους είναι φευγαλέα ομορφιά,

Εφήμερη ερωτική ανατριχίλα .

Έμεινα στην εικόνα καρφωμένος,

Μέχρι που με κυρίεψε ασυναίσθητα

Μια λύπη, μια μελαγχολία

Για την παροδικότητα του ωραίου,

Που, ακόμα κι όταν πάψει να υπάρχει,

Κρατάει δέσμια την ψυχή στη θύμησή του,

Πικραίνοντας κι αυτές, τις μετρημένες

Ανοιξιάτικες στιγμές που έχουν απομείνει.

 

ggad_logographia-heft-001

NICHT

von ANDONIS FOSTIERIS

ggad_icon_buchseite_002

aus LOGOGRAPHIA 01/2018

GESELLSCHAFT GRIECHISCHER AUTORINNEN IN DEUTSCHLAND e.V. (GGAD e.V.)

 

Für welches Mitgefühl und welches Mitleid

Wenn neben dir

Zehn Meter weit tausende Meilen neben dir

In dieser Stunde diesem Augenblick ein Mensch

Wo du beim Lesen bist ein Mensch

Wo du jetzt lachst du rauchst ein Mensch

Allein ertrinkt

Und unumkehrbar

In der totalen Finsternis des Meeresgrunds

Mit der Verzweiflung um die Frage ringt

Was kann das nur bedeuten

Das Licht der Sonne

Die Liebe

Die Öde der Schulbank der Fußballplatz

Die Sommernächte und das Meer

Der Wörter Horden die sich auf ihn stürzten

Und nun zur Stunde

Was mag bedeuten

Der leere Klang – leerer Klang – eines „ich hab gelebt“

Eines „ich weiß nicht ob ich mir denken kann gelebt zu haben“–

Der Klang hat keine Haken Ringe um sich zu halten

Daneben ein Mensch geht langsam unter und nichts

Das weiß er

Es heißt nichts

Noch weniger als nichts

Ein „nicht“.

 

Ins Deutsche übertragen von: Hans Eideneier


ggad_logographia-heft-001

ΔΕΝ

από τον ΑΝΤΩΝΗΣ ΦΩΣΤΊΕΡΗΣ

ggad_icon_buchseite_002

από το ΛΟΓΟΓΡΑΦΙΑ 01/2018

GESELLSCHAFT GRIECHISCHER AUTORINNEN IN DEUTSCHLAND e.V. (GGAD e.V.)

 

Για ποια λοιπόν ευαισθησία ποια συμπόνια

Όταν πλάι σου

Στα δέκα μέτρα στα χιλιάδες μίλια πλάι σου

Αυτήν την ώρα τη στιγμή ένας άνθρω-πος

Ενώ εσύ διαβάζεις ένας άνθρωπος

Ενώ εσύ γελάς καπνίζεις ένας άνθρωπος

Βουλιάζει μόνος

Κι ανεπίστροφα

Στο έρεβος

Με την απόγνωση της απορίας τι άραγε

Μπορεί να σήμαινε

Το φως του ήλιου

Ο έρωτας

Η πλήξη του θρανίου το γήπεδο

Οι νύχτες του καλοκαιριού και η θάλασ-σα

Οι ορδές των λέξεων που ορμούσαν κα-ταπάνω του

Κι αυτήν την ώρα

Τι σημαίνει άραγε

Ο άδειος ήχος –άδειος ήχος– ενός ‘‘έζη-σα’’

Ενός ‘‘δεν ξέρω αν φαντάζομαι πως έζησα’’ –

Δεν έχει ο ήχος γάντζους κρίκους να πια-στεί

Δίπλα ένας άνθρωπος βουλιάζει αργά και τίποτα

Το ξέρει πια

Πως δεν σημαίνει τίποτα

Πιο λίγο ακόμη κι απ’ το τίποταΈνα ‘‘δεν’’.

 

Andreas Deffner

ggad_titelbild_buch_deffner_001
ggad_icon_kalender_001

Donnerstag, 09. Mai 2019

ggad_icon_uhr_001

ab 19.00 Uhr

ggad_icon_sprechblase_001

Lesung

ggad_navigantionspfeil_001
Coco Mat Store Berlin-Mitte, Leipziger Str. 112, 10117 Berlin
ggad_icon_information_001

Autor Andreas Deffner liest aus seinem neuesten Werk mit bunten Geschichten: „Made in Greece ‐ Abenteuer, Alltag und Krise in Griechenland“.
 

Mit diesem Werk geht die Abenteuer Alltag Reihe von Andreas Deffner in die nächste Runde. Wieder begibt sich der Autor auf eine Reise durch den Alltag illustrer Griechinnen und Griechen...

ggad_icon_pfeilrechts_001

Coco Mat Store Berlin-Mitte, Leipziger Str. 112, 10117 Berlin

ggad_icon_geldschein_001
Eintritt frei!

Andreas Deffner

ggad_titelbild_buch_patentalis_012
ggad_icon_kalender_001

Montag, 08. April 2019

ggad_icon_uhr_001

ab 19.00 Uhr

ggad_icon_sprechblase_001

Lesung, Musik und Gesang

ggad_navigantionspfeil_001
Books Plus I.K.E., Panepistimiou 37, 105 64 Athen
ggad_icon_information_001

Οι Εκδόσεις Κλειδάριθμος και το βιβλιοπωλείο BOOKS PLUS σας προσκαλούν στην παρουσίαση του βιβλίου με τίτλο "Ποιος σκότωσε τον Μότσαρτ" του Μιχάλη Πατένταλη στον χώρο τον βιβλιοπωλείου (Πανεπιστημίου 37, Αθήνα), τη Δευτέρα 8 Απριλίου και ώρα 19:00.

Για το βιβλίο θα μιλήσουν οι:
Μηνάς Βιντιάδης Δημοσιογράφος, συγγραφέας.
Πέτρος Κυρίμης, συγγραφέας

Αποσπάσματα του βιβλίου θα αποδώσει ο ηθοποιός Δημήτρης Βερύκιος.
Η εκδήλωση θα πλαισιωθεί με μουσική και τραγούδι από την Ντομένικα Ρέγκου.
Στο τέλος της εκδήλωσης ο συγγραφέας θα συνομιλήσει με το κοινό και θα υπογράψει αντίτυπα του βιβλίου του.

ggad_icon_geldschein_001
Eintritt frei!

Andreas Deffner

ggad_titelbild_buch_patentalis_012
ggad_icon_kalender_001

Freitag, 29. März 2019

ggad_icon_uhr_001

ab 19.00 Uhr

ggad_icon_sprechblase_001

Lesung

ggad_navigantionspfeil_001
ggad_icon_information_001

Οι Εκδόσεις Κλειδάριθμος και το βιβλιοπωλείο "Γιάφκα" γιάφκα βιβλιοπωλείο σας προσκαλούν στην παρουσίαση του βιβλίου με τίτλο "Ποιος σκότωσε τον Μότσαρτ" του Μιχάλη Πατένταλη στον χώρο τον βιβλιοπωλείου (Γρηγορίου Παλαμά 21, Θεσσαλονίκη), την Παρασκευή 29 Μαρτίου και ώρα 19:00.

Για το βιβλίο θα μιλήσουν οι:
'Ελσα Κορνέτη, ποιήτρια
Αγγελής Μαριανός, ποιητής

Στο τέλος της εκδήλωσης ο συγγραφέας θα συνομιλήσει με το κοινό και θα υπογράψει αντίτυπα του βιβλίου του.

ggad_icon_geldschein_001
Eintritt frei!

Andreas Deffner

ggad_titelbild_buch_deffner_001
ggad_icon_kalender_001

Donnerstag, 28. März 2019

ggad_icon_uhr_001

ab 19.00 Uhr

ggad_icon_sprechblase_001

Lesung

ggad_navigantionspfeil_001
Taverne Rises Delicacies, Veteranenstr. 25, 10119 Berlin
ggad_icon_information_001

Autor Andreas Deffner liest nach der Eröffnungsrede durch die Griechische Botschaft aus seinem neuesten Werk mit bunten Geschichten: „Made in Greece ‐ Abenteuer, Alltag und Krise in Griechenland“.
Mit diesem Werk geht die Abenteuer Alltag Reihe von Andreas Deffner in die nächste Runde. Wieder begibt sich der Autor auf eine Reise durch den Alltag illustrer Griechinnen und Griechen...

ggad_icon_geldschein_001
Eintritt frei!

ggad_foto_steinbrueck_001

ggad_titelbild_buch_steinbrueck_001
ggad_icon_kalender_001

Sonnabend, 23. März 2019

ggad_icon_uhr_001

18.00 Uhr

ggad_icon_sprechblase_001

Texte/Lieder

ggad_navigantionspfeil_001
IBACH-SAAL im Stadtmuseum, Berger Allee 2, 40213 Düsseldorf
ggad_icon_information_001

Mischi Steinbrück feiert mit rhythmischen Texten und griechischen Liedern drei griechische Freiheitskämpferinnen, die in den 1820er Jahren als Kapitäninnen Seeschlachten gegen die Fremdherrschaft der Osmanen anführten und gewannen. Die berühmteste von ihnen, Laskarina Bouboulina, wurde 2018 in einem Präsidialakt posthum zur Konteradmiralin ernannt und für ihre Verdienste  um die  Freiheit  Griechenlands  geehrt.  Manto  Mawrogenous  und Domna  Wiswisi  sind  die  anderen  beiden, deren inspirierenden Kämpfe und Leben in Erinnerung gerufen werden. Die Performance beginnt  allerdings wenig heroisch an einem Donauufer, wo ein Dienstmädchen ihren als Söldnesoldat nach Griechenland ziehenden Verlobten verabschiedet...

ggad_icon_pfeilrechts_001

Deutsch-Griechische Gesellschaft Düsseldorf e.V.

in Kooperation mit der VHS Düsseldorf/Leibnitz-Montessori-Gymnasium-Bilingualer Zweig

ggad_icon_geldschein_001

Eintritt € 10,00 pro Person, Mitglieder der DGGD u. des Fördervereins des LMG € 7,00, Schüler/Studenten € 0,00

download-1459070_640
Veranstaltungsflyer hier downloaden!

ggad_foto_neideneier_003

ggad_0006
ggad_icon_kalender_001

Donnerstag, 14. Februar 2019

ggad_icon_uhr_001

19.30 Uhr

ggad_icon_sprechblase_001

Vortrag

ggad_navigantionspfeil_001
DIE BRÜCKE - Internationales Bildungszentrum, Kasernenstr. 6,  3.OG, 40213 Düsseldorf
ggad_icon_information_001

Der Vortrag enthält vor allem literarische Zeugnisse christlicher und jüdischer Autoren über das Leben der Juden, vor, während und nach dem Holocaust, hauptsächlich in der Stadt Thessaloniki, der „Mutter Israels“.

... jeder Satz, jedes Wort in diesen Texten zeugt von tief empfundenen und reflektierten Momenten, offenbart Verzagen und Hoffnung, Trauer und Lebensmut und ist ein Versuch, auf das zuzugreifen, was sich einem Zugriff sogleich wieder entzieht.

ggad_icon_pfeilrechts_001
Deutsch-Griechische Gesellschaft Düsseldorf e.V.
ggad_icon_geldschein_001
€ 3,00 pro Person
download-1459070_640
Veranstaltungsflyer hier downloaden!

15.03.2020 - Düsseldorf
DEUTSCH-GRIECHISCHER LITERATURSALON
GGAD e.V., Mitglied: Eleni Delidimitriou-Tsakmaki

ggad_button_download_001